5 Quellen zur Diskussion + Kommentar

Quelle 1: FAZ knöpft sich Rezo vor (BILD)

Quellenangabe: https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/rezo-video-frankfurter-allgemeine-zeitung-knoepft-sich-youtuber-vor-71199460.bild.html

Schlagwörter: Antwort, FAZ

Kernaussage: Die FAZ wird von der BILD unterstützt. Rezo hat Fehler gemacht.

Kommentar: Es wird viel beschrieben. Die Situation wird erklärt (was hat die FAZ zu Rezo gesagt).

Weitere wichtige Aussagen: Eigentlich hat Rezo nichts mit Politik am Hut. Er ist mehr mit Musik beschäftigt. Rezo hat einige Fehler gemacht.

Besonderheiten: Man solle nicht immer dem Glauben, was man sieht, sondern die Situation aus einem anderen Winkel betrachten.

Quelle 2: Rezos „Zerstörung der Presse“ im Faktencheck (WELT, Curd Wunderlich)

Quellenangabe: https://www.welt.de/vermischtes/article209330561/Rezo-Zerstoerung-der-Presse-im-Faktencheck-YouTuber-macht-Fehler.html

Schlagwörter: Faktencheck, Kritik, unsauberes Arbeiten

Kernaussage: Rezo hat sich beklagt und dennoch dieselben Fehler gemacht. Das was Rezo sagt, stimmt nicht. Man darf dem, was er sagt, nicht glauben, da das alles nicht nachvollziehbar ist und unklar, wie er darauf kam.

Kommentar: Der Autor kritisiert Rezo in seiner Vorgehensweise. Er geht das Video Stück für Stück durch und äußert sich zu jedem Punkt. DerAutor rechtfertigt sich.

Weitere wichtige Aussagen: Rezo war für kein Statement zu seinen Management zu erreichen.

Besonderheiten: Rezos Video ist größtenteils unwahr. Aber er hat in einigen Punkten recht.

Quelle 3: Medienkritik von Rezo Die Zerstörung der Presse (Netzpolitik, Markus Reuter)

Quellenangabe: https://netzpolitik.org/2020/die-zerstoerung-der-presse/

Schlagwörter: Liebeserklärung, Medienkritik

Kernaussage: Es ist keine Zerstörung der Presse, sondern ein Lob an guten Journalismus.

Kommentar: Autor sieht es als etwas, woran ich eigentlich nicht gedacht habe. Lob an Rezo.

Weitere wichtige Aussagen: Es sei nichts neues, dass die BILD Kritik bekommen hat. Rezo lobt guten Journalistmus und zerstört nichts.

Besonderheiten: Rezo wird ins gute Licht gerückt.

Quelle 4: Rezo und „Die Zerstörung der Presse“ (BR, Knut Cordsen)

Quellenangabe: https://www.br.de/kultur/rezo-zerstoerung-der-presse-kommentar-meinung-100.html

Schlagwörter: Meinung, Kommentar

Kernaussage: Rezo ist nicht besser, als die Presse, über die er sich aufregt.

Kommentar: Es ist ein Kommentar zu Rezos Video. Der ist nicht so freundlich und deutet klar auf die Probleme hin.

Weitere wichtige Aussagen:

Besonderheiten: Rezo hat genauso Fehler gemacht, wie die Presse und sogar dieselben Tricks benutzt.

Quelle 5: „FAZ“ antwortet auf Rezo-Video: Ein Lehrstück über Journalismus (Handelsblatt, Steffen Daniel, Meyer)

Quellenangabe: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/analyse-faz-antwortet-auf-rezo-video-ein-lehrstueck-ueber-journalismus/25907440.html?ticket=ST-13834199-CscIGkhWCV5VaUmqdRPw-ap5

Schlagwörter: Analyse, Schulungsmaterial

Kernaussage: FAZ und Rezo haben beide gute Punkte.

Kommentar: Dieser Bericht ist eine Beschreibung der Situation.

Weitere wichtige Aussagen:

Besonderheiten: Klarstellung.

Zitate

  1. Wer Rezos Video als gutes Schulungsmaterial zum Thema Medienkompetenz empfiehlt – wie es in letzter Zeit zuhauf geschah –, sollte daher auch immer das Video der „FAZ“ mitempfehlen. (…) Und wenn Schulen und andere Bildungsinstitutionen diese Empfehlung wirklich beherzigen, hat Rezo am Ende vielleicht wirklich dazu beigetragen, das Vertrauen, den Respekt und damit die Glaubwürdigkeit in die Medien zu stärken. – Handelsblatt
  2. „Schmeißt die nicht alle in denselben Topf“, mahnt er zweimal in dieser Stunde – und doch vermengt er in seinem Video vieles miteinander, was nicht zusammengehört. – BR
  3. Will sagen: Der schicke Titel des Videos ist irreführend – nicht die geschickteste Art, zu einer Kritik anzusetzen, die sich detailliert mit Fehlinformationen, mangelnder Transparenz und Faktentreue traditioneller Medienhäuser, Zeitungen und Magazinen – auseinandersetzt. – BR
  4. Rezos neues Video „Die Zerstörung der Presse“ ist eine Liebeserklärung an guten und transparenten Journalismus. – Netzpolitik
  5. Nur: Rezo, einer breiteren Masse bekannt geworden vor einem Jahr mit seiner „Zerstörung der CDU” (die gar keine Zerstörung sein sollte), arbeitet selbst nicht sonderlich sauber. – WELT
  6. Dabei trifft der 27-Jährige mit blau gefärbten Haaren in seinem Video viele Aussagen, die durch und durch vernünftig sind. Und Verschwörungstheoretiker zu stellen ist ein hehres Anliegen; dass Rezo seine Zielgruppe über die Gefahren von „Bullshit”, wie er es nennt, aufklären will, ist richtig und wichtig. Und auch viele der medienkritischen Passagen sind mindestens diskussionswürdig: Fotomontagen auf Covern von Illustrierten und unverpixelte Bilder von Unfallopfern muss niemand gut finden. – WELT
  7. Aber das ist egal: Es ist eine unterhaltsame, solide und vor allem konstruktive Medienkritik, die Rezo da auf seine Weise für ein großes Publikum produziert. -Netzpolitik
  8. Rezo selbst war trotz mehrfacher Anfragen über sein Management nicht für ein Statement zu erreichen. -WELT
  9. Das Fazit der FAZ: Es sei „nicht verwunderlich, dass ausgerechnet diejenige Zeitung, die Rezo und sein CDU-Video 2019 wohl am häufigsten und heftigsten kritisiert hat, die höchste Quote solcher angeblichen ,Fehler‘ aufweist“. – BILD
Erstelle deine Website auf WordPress.com
Erste Schritte
%d Bloggern gefällt das: